Skip to main content
© BML/R.Hemerka
20.06.2023

Anerkennungsauftakt als Lokale Aktionsgruppe in Wien


LEADER (Liaison Entre Actions de Développement de l'Économie Rurale) hat in Österreich erneut Anerkennung für das Förderprogramm erhalten, das darauf abzielt, die ländlichen Regionen des Landes zu stärken und zu entwickeln. Im Juni wurden insgesamt 83 Regionen aus Österreich in Wien für die neue Förderperiode 2023-2027 anerkannt. Diese Anerkennung bestätigt das Engagement der Europäischen Union und der österreichischen Regierung für eine nachhaltige Entwicklung und den Ausbau des Potenzials in den ländlichen Gebieten.

Unter den anerkannten Regionen befinden sich auch die LAG Liezen - Gesäuse, die spezielle Erfolge verzeichnen konnte. Rottenmann, Selzthal und Trieben sind drei neue Gemeinden, die somit erstmals in der Historie Teil des LEADER-Programms geworden sind und somit die Möglichkeit haben, von den Fördermitteln und Ressourcen zu profitieren. Darüber hinaus ist die Gemeinde Lassing von der benachbarten LEADER-Region gewechselt, um auch ihren Part in der gemeinsamen Entwicklungsstrategie einzubringen. Besonders erfreulich ist weiters, dass durch die Bewertung der erarbeiteten Lokalen Entwicklungsstrategie durch das Bundesministerium final mehr Fördermittel zugesprochen wurden, als ursprünglich budgetiert.

„Durch die hervorragende Arbeit und die Vielfältigkeit unserer Projekte in der abgelaufenen Förderperiode und der klaren Positionierung unserer künftigen Schwerpunkte ist es für uns nun ein wahrer Erfolg, sogar mehr Projektbudget zugesprochen bekommen zu haben, als ursprünglich vorveranschlagt“, so Stefan Wasmer, Vorsitzender der LEADER-Steuerungsgruppe.

Für die neue Förderperiode 2023-2027 stehen somit insgesamt 2,4 Millionen Euro an Fördermitteln zur Verfügung, um innovative Projekte in den beteiligten Gemeinden zu unterstützen. Die finanzielle Unterstützung wird für eine breite Palette von Initiativen eingesetzt, darunter die Förderung nachhaltiger Landwirtschaftspraktiken, die Verbesserung der Infrastruktur, die Unterstützung von Unternehmensgründungen (vor allem im nachhaltigen Bereich wie Leerstandsreaktivierung etc.) und die Erhaltung des kulturellen Erbes. Diese Mittel werden unter anderem den Gemeinden helfen, ihre spezifischen Herausforderungen anzugehen und neue Chancen zu nutzen. Konkret aber liegt der Fokus der LEADER-Region Liezen - Gesäuse künftig bei Projekten mit nachfolgenden großen Schwerpunkten:

  • Stärkung der für das Gemeinwohl notwendigen Infrastruktur und Versorgung
  • Entwicklung und Schaffung von Orts- und Stadtzentren, als lebendige Aufenthaltsorte

„Wesentlich für die Umsetzung von Projekten zu unseren Schwerpunkten ist weiters die Vereinbarkeit entgegen den derzeitigen Entwicklungen des Klimas. Das ist als Querschnittsmaterie über alle künftigen Projekte zu werten und hat einen wichtigen Beitrag im Projekt zu leisten!“ so Wasmer weiter.

LEADER bietet den teilnehmenden Gemeinden nicht nur finanzielle Unterstützung, sondern auch technische Beratung und die Möglichkeit zum Austausch bewährter Praktiken mit anderen Gemeinschaften. Durch den Netzwerkaustausch können Erfahrungen geteilt und Synergien geschaffen werden, um eine effektive Umsetzung der Entwicklungsstrategien zu gewährleisten.

LEADER-Regionen im Bezirk Liezen mit Obleuten und Geschäftsführer:innen
© BML/R.Hemerka
(vlnr) LAG-Manager Emmer mit Bundesminister Totschnig und Vorsitzendem Wasmer
© BML/R.Hemerka

Das könnte Sie ebenfalls interessieren


| Leader News

Unser Team sucht Verstärkung

Die RML Regionalmanagement Bezirk Liezen GmbH sucht zur Unterstützung des Geschäftsbereiches LEADER eine Assistenz im...
| Leader News

2. Projektaufruf der LAG Liezen - Gesäuse

Die LEADER-Region Liezen - Gesäuse ruft zur Einreichung von Projekten im zweiten Call in der Programmperiode 2023-202...
| Leader News

Neue Förderung für Nutzung von Leerständen in steirischen Ortszentren

Graz (18. Dezember 2023).- Mit einer neuen Förderung soll die wirtschaftliche Nutzung von Leerständen in steirischen ...
| Leader News

Starke Zentren: Zweite Etappe der Regionaltour in Gröbming

Die Stärkung von Orts- und Stadtkernen ist ein zentraler Schwerpunkt der Landesregierung – insbesondere der beiden fü...
| Leader News

„Kommt und lebt bei uns“ - Austauschveranstaltung in Leoben

Die Region als Lebensraum zu attraktivieren ist seit jeher eines der Kernthemen der Regionalentwicklung. Nicht zuletz...
| Leader News

LEADER-Österreich: Jahreshauptversammlung in Leoben

Mittwoch, 22. November, war Leoben der Hotspot der österreichischen LEADER-Community. Seit 2015 gilt das LEADER-forum...
| Leader News

RegionIMpuls-Tourstop in Bruck/Mur

Am Dienstag, 14. November, fand die „RegionIMpuls“ Tour 2023 in der HBLA für Forstwirtschaft in Bruck an der Mur ihre...
| Leader News

1. Projektaufruf der LAG Liezen - Gesäuse

Die LEADER-Region Liezen - Gesäuse ruft zur Einreichung von Projekten im ersten Call in der Programmperiode 2023-2027...
| Leader News

LEADER-Österreich: Netzwerktreffen in Hintersee

Am Donnerstag, 5. und Freitag, 6. Oktober war die Gemeinde Hintersee (Bez. SL) Hotspot für ein Vernetzungtreffen der ...
| Leader News

LEADER-Steiermark Jour Fixe in der LAG Thermenland-Wechselland

Anfang Oktober 2023 fand das Steirische LEADER-Management-Treffen im idyllischen Rogner Bad Blumau statt. Vertreter:i...
| Leader News

Zukunftsweisende Projekte in weiß-grünen Regionen

LEADER – das EU-Programm für partizipative, eigenständige Regionalentwicklung für den ländlichen Raum – ist eine Erfo...
| Leader News

Projekteröffnung "Weg der unSinne"

In Altenmarkt bei St. Gallen besteht seit Ende der 1990er Jahre der „Weg der Sinne“, ein Erlebnisweg mit 16 Stationen...